Aktuelles

>> Hier geht’s zum aktuellen Pastorat-Terminkalender <<

01.11.2017

Ehrenamts-Fest im Pastorat: Samstag, 04.11.

Bald sind es ganze zwei Jahre Flüchtlingshilfe und Begegnungsstätte im Pastorat. Was haben wir in der Zeit nicht alles erlebt – mit Euch erlebt, den Ehrenamtlichen!

Wir möchten das mit Euch feiern! Eingeladen sind alle Ehrenamtlichen, die in diesen zwei Jahren dabei waren. Mitgemacht haben – selbst was auf die Beine gestellt haben – eine Hilfe waren – im Kleinen wie im Großen.
Auch Neu-Interessierte sind sehr herzlich willkommen.

Also kommt ins Pastorat und lasst uns feiern:
Am Samstag, 4.11.
ab 17 Uhr – Stübeheide 177 !

Für kleine Speisen und Getränke ist gesorgt.

Kleiderstübchen

Wir bedanken uns für die vielen Spenden, die uns im Kleiderstübchen erreicht haben. Wir sind noch eine Weile gut beschäftigt mit dem Sortieren der Winterkleidung. Aber wir freuen uns auch weiterhin über Schneeanzüge und Winterschuhe für Kinder, Mützen, Schals, Handschuhe.
Außerdem bieten wir jetzt im Kleiderstübchen auch Flohmarktartikel an. Gerne nehmen wir Töpfe, Pfannen, elektrische Geräte, Teppiche.
Wer etwas von dem Genannten spenden möchte, kann es montags zwischen 16.00 und 18.00 Uhr ins Pastorat bringen.
Wer etwas anderes spenden möchte, fragt bitte an unter Flohmarkt@klein-borstel-hilft.de
Wer Lust hat, im Kleiderstübchen zu helfen, meldet sich bitte unter kleiderkammer@klein-borstel-hilft.de
Herzlichen Dank für alle Unterstützung.

07.09.2017

Flohmarkt in Klein Borstel

Wir freuen uns auf Euch beim großen Flohmarkt in Klein Borstel. Am kommenden Sonntag, den 10. September wird unser Dorfzentrum von 13 bis 18 Uhr mal wieder zur Stöbermeile. Und auch Klein Borstel hilft ist beim bunten Treiben rund um die Stübeheide und den Tornberg mit dabei. Ihr findet uns mit einem Stand direkt an der Ecke vor der Post. Wir freuen uns auf nette Gespräche und haben außerdem besondere Angebote für Euch vorbereitet: Lasst Euch überraschen und schaut bei uns vorbei!

Flohmarkt für die Bewohnerinnen und Bewohner und der Unterkunft

Und gleich danach gibt es wieder einen kleinen Flohmarkt für die Geflüchteten. Insbesondere werden wir Spenden aus Haushaltsauflösungen anbieten und für symbolische Beträge verkaufen. Das Geld kommt wiederum den Geflüchteten zugute.
Wer Lust hat, uns am Samstag, 16.09. von 16.00 – 18.00 Uhr zu unterstützen, meldet sich bitte unter flohmarkt@klein-borstel-hilft.de. Wir freuen uns über Hilfe.

Gerne können Dinge aus folgender Liste dafür gespendet werden:
❯ Töpfe, Pfannen, gut erhalten ❯ Besteck ❯ Elektrische Geräte: Mixer, Pürierstab, Bügeleisen, Fön, Kaffeemaschine, Toaster, Radio, Staubsauger ❯ Kinderrucksäcke ❯ Taschen für Kinder und Erwachsene ❯ Sportschuhe aller Größen ❯ Kinderwagen, Buggys ❯ Kleine Regale ❯ Kleine und mittlere Teppiche ❯ Kleine Tische, Kinderstühle (keine TripTraps!) ❯ Bausteine, Duplo, Autos, Puppen
Spendenannahme für den Flohmarkt:
Sonntag, den 10.09. von 17.30 – 18.30 Uhr
Freitag, den 15.09. von 19.00 – 20.00 Uhr
im Pastorat, Stübeheide 177.

Für andere Spenden bitte in jedem Fall vorher anfragen unter
flohmarkt@klein-borstel-hilft.de. Kleidung bitte zurzeit noch nicht spenden, wir werden aber voraussichtlich in einem Monat um Winterkleidung bitten.

Deutsch für Frauen mit Kinderbetreuung – Unterstützung gesucht!

Es gibt eine Deutschgruppe für Frauen, die wir montags 10.00 – 12.00 Uhr in der Unterkunft anbieten. Hier werden parallel die Kinder der Frauen von uns betreut.
Diese Gruppe braucht weitere Unterstützung. Wer Interesse hat meldet sich bitte bei
heike.meyer-jungclaussen@web.de

Neue AG

Viele Geflüchtete benötigen Hilfe beim Erstellen von Bewerbungen, Lebensläufen, Behördenbriefen und Wohnungssuche. Hierzu bauen wir eine neue AG auf, die langfristig auch die gemeinsame Nutzung von Computern, Internet und Druckern in einem dafür noch einzurichtenden Raum beinhaltet.
Wer Zeit und Lust hat, bei dieser AG mitzumachen, komme gerne zum ersten Treffen am 19.9. um 19 Uhr ins Pastorat, Stübeheide 177.

Schaukasten für Begegnungen

Vielleicht ist er euch schon aufgefallen: der neue Schaukasten bei den Gemeinschaftsräumen. Dort kann jeder, der hier in der Unterkunft oder in der Nachbarschaft lebt, aushängen, was er gerne mit anderen tun möchte oder wozu er sich Unterstützung wünscht oder einladen möchte. Werft dazu einfach einen Zettel in den daneben hängenden Briefkasten, wo alles Wichtige draufsteht. Am besten auf englisch oder deutsch. Der Briefkasten wird jede Woche geleert und die Zettel aufgehängt. Bitte nutzt diese Gelegenheit, mit alten und neuen Nachbarn in Kontakt zu treten! Viel Spaß dabei.
AG Miteinander (Meike Pudlatz)

29.08.2017

Grillen

Am Donnerstag (31.08.) lädt Pastor Melsbach „alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchengemeinde Maria-Magdalenen“ zum Grillen ein.
Damit sind auch alle, die ehrenamtliche im Pastorat aktiv sind, gemeint.

Um 18:00 Uhr geht es am Gemeindesaal los.

Es gibt eine Anmeldefrist bis heute (29.08.) Abend, damit die Mitarbeiter im Kirchenbüro planen können.

Schreibt doch einfach an info@klein-borstel-hilft.de, wenn ihr kommen möchtet.

Bis übermorgen!

30.06.2017

Hilfe im Pastorat

Wir benötigen Unterstützung im Pastorat: Kann uns jemand 1x in der Woche beim Einkaufen unterstützen? Ein Auto wäre von Vorteil, Geld wird gestellt.
Angebote bitte an info@klein-borstel-hilft.de

Sozialer Tag

Ein besonderes Ereignis war es, als am 20. Juni 25 Kinder der 3c gemeinsam mt ihrer Lehrerin Frau Adler in das Kleiderstübchen kamen. Die Idee der Klasse war es, im Rahmen des „Sozialen Tages“ die Fundsachen der Schule zu spenden. Frisch gewaschen bekamen wir drei große Kartons guter Kleidungsstücke, die wir gemeinsam sortiert haben. Außerdem brachten die Kinder Spielzeug mit, darunter viele Autos. Mit großem Interesse haben die Kinder sich über unsere Arbeit im Pastorat informiert.
Es war eine tolle Aktion – herzlichen Dank dafür an Kinder, Eltern und Schule.

Spendenmarkt

Unser 2. Spendenmarkt war wieder ein Erfolg. Herzlichen Dank für alle Spenden, über die sich viele Bewohner der Unterkunft gefreut haben. Die restlichen Spenden werden wir in Zusammenarbeit mit dem Kleiderstübchen anbieten.

Kleiderstübchen

Die neue Öffnungszeit ist sehr gut angenommen worden. Jeden Montag von 16-18 Uhr bieten wir nun vor allem Sommerkleidung an. 1x monatlich öffnen wir samstags von 15.30-18.00 Uhr. Immernoch können wir Hilfe gebrauchen. Wer Zeit und Lust hat mitzumachen, wendet sich bitte an Kleiderkammer@klein-borstel-hilft.de
Zur Zeit benötigen wir keinerlei neue Spenden. Die Regale sind gefüllt und Nachschub gibt es auch noch.

Gedichte für Wichte

Wir freuen uns, dass es jetzt in der Unterkunft eine „Gedichte für Wichte“-Gruppe gibt! Hier geht es um spielerischen Spracherwerb für 0-3-Jährige.
Die Gruppe ist noch auf der Suche nach Sitzkissen und freut sich über weitere Bücher für 0-3-Jährige sowie sehr gerne auch über Musikintrumente für Kleinkinder (z.B. Rasseln).
Angebote bitte an rundbrief@klein-borstel-hilft.de

12.06.2017

Neue und alte Gesichter

Am 29.05.2017 fand die Vollversammlung des Vereins Klein Borstel hilft im Pastorat statt. Unter engagierter Beteiligung vieler Mitglieder wurde das Geschäftsjahr 2016 besprochen, ein Ausblick in die Zukunft gewagt und ein neuer Vorstand gewählt: Heinz Hildebrand, Jan Billhardt, Jennifer Ellis, Ilka Mamero, Timo Heinig (vlnr). Der neue Vorstand freut sich auf seine gemeinsame Arbeit in den nächsten zwei Jahren. Anregungen, Lob und Kritik gerne an: info@www.klein-borstel-hilft.de

Foto: Eva Drechsler-Györkös

24.05.2017

Spendenmarkt am 3. Juni: 15.00 – 17.30 Uhr

Wir veranstalten wieder einen Flohmarkt für die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft Große Horst. Angeboten werden Eure Spenden zu sehr geringen Preisen (10 Cent bis 1 Euro, Möbel auch mal 2-4 Euro). Das Geld kommt wiederum der Arbeit mit den Geflüchteten zugute.

Dank Eurer Hilfe war für unseren 1. Flohmarkt so viel zusammen gekommen, dass wir auch den nächsten Flohmarkt damit teilweise bestücken können. Deshalb fragen wir jetzt nur nach ganz konkreten Dingen (siehe folgende Liste) und bitten sehr darum, zur Zeit von anderen Spenden abzusehen. Wir haben nicht den Platz, alles zu lagern. Danke!

Für Kinder: Buggys und Kinderwagen +++ Bausteine, Sandspielzeug +++ Kinderhosen, Sommerschuhe, Sonnenhüte, Caps +++ Schulranzen, Rucksäcke, Taschen +++ Autos und Puppen
❯❯ bitte kein kleinteiliges Spielzeug, Gesellschaftsspiele, Puzzle

Für den Sport: Schuhe, Hosen, Hemden, Jacken, Badeanzüge, Badehosen

Für den Haushalt: Elektrische Geräte, wie Mixer, Pürierstab, Bügeleisen, Kaffeemaschine, Fön, Staubsauger, Toaster, Radio, Nähmaschine +++ Koffer, Taschen, Bettwäsche +++ Töpfe, Pfannen, Thermoskannen
❯❯ bitte kein Geschirr, keine Gläser

Möbel: Regale, Schränkchen, kleine Tische, Stühle, Teppiche, Lampen
❯❯ Bitte nur was sich zu zweit tragen lassen, von größeren Möbelstücken ein Foto machen, wir hängen das aus.

Annahme von Spenden für den Flohmarkt:
Montag, 29. Mai von 16.00 – 18.00 Uhr
Freitag, 02. Juni, von 16.00 – 18.00 Uhr
Nachfragen bitte an flohmarkt@klein-borstel-hilft.de

Ort: Pastorat, Stübeheide 177
Datum: Samstag, 03.06.2017
Uhrzeit: 15.00 – 17.30 Uhr

Neues aus dem Kleiderstübchen

ACHTUNG ❯❯ Wir haben die Öffnungszeiten verändert!

Ausgabe:
Montag von 16.00 – 18.00 Uhr
und 1x im Monat am Samstag.
Die nächsten Samstags-Termine sind: 24.6., 15.7., 12.8., 15.30-18.00 Uhr

Mitmachen? Wer Interesse hat, hier zu helfen, meldet sich bitte unter
kleiderkammer@klein-borstel-hilft.de
Wir werden mit denen, die das erste Mal kommen, vorher einen Termin vereinbaren und alles zeigen und erklären.

Info: Seit dem 1. Mai nehmen wir im Kleiderstübchen für ein Teil 10 Cent bis 50 Cent, für Jacken und gute Schuhe auch 1 Euro. Damit haben wir bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Das Geld ist für die Unkosten und kommt der Arbeit mit den Geflüchteten zugute.

Deutsch für Frauen mit Kinderbetreuung

Dieses Angebot gibt es montags von 10.00 – 12.00 Uhr direkt in der Unterkunft.

Wir suchen dringend noch eine Frau, die Lust hat, sich um die Kinder zu kümmern, die zwischen 0 und 3 Jahre alt sind.

Wer Interesse hat bitte melden bei heike.meyer-jungclaussen@web.de
Es ist nicht erforderlich, jeden Montag da zu sein, 2x im Monat hilft uns auch schon. Ein eigenes Kind kann gerne mitgebracht werden.

13.04.2017

Frühlingsfest, Spendenflohmarkt, Fahrradwerkstatt

Für uns war der April bisher ein echter Aktionsmonat. Neben den regelmäßigen Integrationsangeboten wie Sprachkursen, Begegnungscafé und mehr, galt es einen Spendenflohmarkt zu organisieren und ein Frühlingsfest zu feiern.

Spendenflohmarkt
Beim ersten Spendenflohmarkt in der Begegnungsstätte „Pastorat“ an der Stübeheide konnten die Bewohner der Flüchtlingsunterkunft „Große Horst“ Verschiedenes günstig erwerben, das viele Klein Borsteler zuvor gespendet hatten. Der Schwerpunkt lag auf der Ausstattung für die Zimmer und Wohnungen. So wechselte zu symbolisches Kleinstpreisen viel Brauchbares den Besitzer:
Geschirr, Besteck, Gläser, Töpfe, aber auch Tischdecken, Bettwäsche, oder Handtücher. Auch einige Geräte wie Kaffeemaschine, Mixer, Toaster, Fön und Lampen waren im Angebot. Der Andrang war groß und es wurde auch deutlich, was außerdem noch alles gebraucht wird.
Insofern ist für den Sommer ein weiterer Spendenflohmarkt geplant. Als Erlös kamen am Ende stolze 380 Euro heraus, die natürlich der lokalen Flüchtlingshilfe zufließen.

Frühlingsfest
Eine Woche später hieß es dann „Türen auf und hereinspaziert“ zum großen Frühlingsfest. Der Garten der Begegnungsstätte erstrahlte in blumigem Glanz, denn Tags zuvor waren viele bunte Frühlingsboten frisch gepflanzt worden.
Das Buffet bot zahlreiche Kuchen sowie pikante Leckereien, später bruzzelten auch würziges Halal-Geflügel und köstliche Würstchen auf dem Grill. Zur Unterhaltung hatte die Kulturgruppe des Vereins Literarisches und Musikalisches vorbereitet. Besonderen Applaus bekam A. H. aus Eritrea, der gemeinsam mit Konrad Singer und in gekonntem Deutsch eine Geschichte aus dem Buch „Im Taxi“ von Jochen Rausch als „gespielten Witz“ zum Besten gab.
Rund 180 Menschen mit und ohne Migrationshintergrund kamen und genossen einen gemeinsamen, sonnigen Nachmittag. Auch Dorothee Martin, SPD-Bürgerschaftsabgeordnete und Bundestagskandidatin für Hamburg-Nord schaute auf eine Tasse Kaffee und einen Klönschnack vorbei.
„Es war ein fröhlicher, interkultureller Nachmittag, der zeigte, dass in Klein Borstel die Integration auf einem guten Weg ist“, freuten sich Ilka Mamero und Melanie Reiling aus dem Deligiertenrat von „Klein Borstel hilft“. Unbestritten sei aber auch, dass durch den Einzug von inzwischen fast aller rund 450 Bewohner der Unterkunft „Große Horst“ der Arbeitsaufwand gestiegen und weitere Unterstützung aus dem Stadtteil sehr willkommen sei. Wer Interesse hat kann gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Fahrradwerkstatt
Zum Schluss noch ein Hinweis der ehrenamtlichen Fahrradwerkstatt im Neubaugebiet. Hier werden nicht nur laufend Fahrräder gebraucht, die fit gemacht und an Geflüchtete abgegeben werden können. Es besteht auch Bedarf an weiteren Mitstreitern. Das Angebot der Fahrradwerkstatt an Geflüchtete, sich unter Anleitung gebrauchte Fahrräder herzurichten oder auch vorhandene zu reparieren, wird nach wie vor gut angenommen. Die Werkstatt befindet sich im Innenhof am Sodenkamp und ist jeden Mittwoch von 18 bis 20 Uhr geöffnet. Derzeit wird sie von vier Personen betreut. Diese könnten sehr gut noch personelle Unterstützung brauchen. Besondere technische Kenntnisse sind dabei gar nicht erforderlich: Wer einen Reifen flicken kann, Kette spannen oder Sattel/Lenker/Bremsen einstellen, der hilft schon sehr.
Bei Interesse oder Fragen gerne per Mail melden unter fahrrad@klein-borstel-hilft.de.


05.04.2017

Frühlingsfest im Pastorat

Am Sonntag, 09.04., ab 15 Uhr möchten wir zusammen mit Euch ein Frühlingsfest feiern!

Unter dem Motto „Bunt ist: Klein Borstel!“ hat die Kultur-AG ein Programm mit Musik und Texten organisiert. Es wird szenische Lesungen und Gedichte geben und Musik von Anne und Christian Holler – auch zum Mitsingen.

  • Wie immer freuen wir uns über mitgebrachte Speisen, die am besten ohne Besteck gegessen werden können.
  • Gut gebrauchen können wir auch Hilfe beim Aufbauen ab 13 Uhr.

Und damit es noch schöner wird – auch der Vorgarten soll „frühlingsfein“ werden:

  • Wer hat Lust, am Freitag – parallel zur Cafézeit im Pastorat (15-18 Uhr) mit uns ein paar Blumen einzupflanzen und hier und da den grünen Daumen anzulegen? Wir freuen uns auf Eure Unterstützung.

TERMIN
Sonntag, 09.04.2017, 15 Uhr

ORT
Begegnungsstätte Pastorat
Stübeheide 177 (direkt neben der Kirche)
22337 Hamburg


16.01.2017

kl_1

Kleiderstübchen

Liebe Spender, liebe Klein Borsteler,
wir bedanken uns bei euch allen für die zahlreichen Kleiderspenden – einfach großartig!
Nun ist das Kleiderstübchen voll und wir benötigen aktuell keine weitere Kleidung/Schuhe mehr.

Die Ausgabe an die Bewohner im Anzuchtgarten hat begonnen.
Wenn wir wieder Platz haben, werden wir uns aber wieder bei euch melden.

Großen DANK an die Spender – Euer Team vom Kleiderstübchen.


Neues im Oktober 2016

Runder Tisch Unterkunft Anzuchtgarten

Das Bezirksamt Nord fasst in untenstehendem Schreiben die Fortschritte am Anzuchtgarten zusammen und gibt Informationen zum „Runden Tisch“:

Sehr geehrte Damen und Herren,

da uns immer wieder Fragen zum Runden Tisch erreichen möchten wir Ihnen kurz folgende Informationen zukommen lassen. Der Bau der Unterkunft schreitet gut voran und es werden am Ende 452 Plätze entstehen. Die ersten Häuser werden voraussichtlich Ende November/Anfang Dezember fertig gestellt werden. Dann werden die jetzigen Bewohner der Unterkunft Borstels Ende einziehen und die Unterkunft Borstels Ende wird geschlossen werden.
Mit der endgültigen Fertigstellung aller Gebäude wird bis Ende März gerechnet.
Die Bewohner der Unterkunft Borstels Ende leben schon lange in Hamburg bzw. Klein Borstel und brauchen daher keine neue Unterstützung durch Ehrenamtliche. Bewohner, die Unterstützung benötigen, werden wahrscheinlich erst im Laufe des Februar und März einziehen. Erfahrungsgemäß benötigen diese Bewohner nach dem Einzug auch noch einige Zeit, um sich zu orientieren und Dinge zu regeln, bevor sie offen sind für Angebote, die üblicherweise von Unterstützern aus dem Stadtteil angeboten werden.
Vor diesem Hintergrund werden wir zu einem ersten Runden Tisch im Januar einladen. Es ist dann noch ausreichend Zeit sich zu organisieren und gleichzeitig entsteht keine allzu große Lücke zwischen dem ersten Treffen und dem tatsächlichen Beginn von Aktivitäten.

Grundsätzlich soll der Runde Tisch dazu dienen, das ehrenamtliche Engagement vor Ort zu organisieren. Es ist also die gemeinsame Plattform für alle, die helfen und unterstützen wollen. Das Bezirksamt wird den Runden Tisch organisieren und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von fördern & wohnen (dem Betreiber der Unterkunft), werden regelmäßig anwesend sein. Gleichzeitig dient der Runde Tisch dazu, Anregungen und Kritik aus der Nachbarschaft aufzunehmen und gemeinsam Lösungen dafür zu finden.

Wir werden rechtzeitig vor dem Termin eine gesonderte Einladung versenden.

Mit freundlichen Grüßen

Bezirksamt Hamburg-Nord
Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit
Fachamt Sozialraummanagement


Neues vom 30.05.2016

Sportgruppe: Fußball außer Haus am 04.06.

Am Samstag, den 04. Juni, findet die Sportgruppe nicht im Pastorat statt, sondern wir spielen Fußball auf dem (Grand-)Platz des VfW Oberalster (Adresse: Wellingsbütteler Landstraße 43A; das ist der kleine Weg an der U-Bahn-Station Klein Borstel rein). Los geht es um 19 Uhr, Umkleide & Duschen sind vorhanden. Vielen Dank an den VfW Oberalster! Nach dem Sport kann man im schönen, direkt an der Alster gelegenen Vereinsheim noch ein Getränk trinken und eine Speise verspeisen.


Das Neueste vom Neuen

Entschuldigung: die letzten Newsletter sind noch nicht alle hier hinterlegt. Gerne schicken Euch wir den letzten Newsletter nochmal zu. Einfach eine Mail an: rundbrief@klein-borstel-hilft.de.


Neues vom 07.01.2016


Pastorat

Die Situation am Hauptbahnhof ist weiterhin vergleichsweise entspannt. Da die Notunterkünfte der Kirche in der Innenstadt momentan nicht ausgelastet sind, hat der Kirchenkreis entschieden, keine Busse mehr in die Gemeinden zu schicken.
Das bedeutet für das Pastorat, dass vorerst keine Geflüchteten mehr kommen werden. Wir stehen jedoch mit den Helfern vom Hauptbahnhof in engem Kontakt und werden weiterhin den 1. Stock im Pastorat mit ca. 25 Schlafplätzen eingerichtet lassen. Im Notfall besteht die Möglichkeit, mit der S-Bahn vom Hbf anzureisen, falls erneut Bedarf gemeldet wird.

Begegnungsstätte

Wir danken an dieser Stelle der Kirchengemeinde Maria Magdalenen, die uns das Pastorat weiterhin zur Verfügung gestellt hat, um dort eine Begegnungsstätte einzurichten. Es ist die Idee entstanden, die Räumlichkeiten in den kommenden Monaten für Integrationsarbeit zu nutzen.
Es können dort z.B. Deutschkurse, gemeinsames Kochen, Spieleabende, Handarbeiten u.v.m. stattfinden – gemeinsam mit Bewohnern der Unterkünfte „Borstels Ende“ und „Grellkamp“.
Wer Lust und Zeit hat, kommt am 10.01.2016 um 17:00 Uhr ins Pastorat, um gemeinsam zu planen und Ideen zu entwickeln.

Kick-Off-Veranstaltung

Am 26. Januar 2016 um 20:00 Uhr laden wir zur Kick-Off-Veranstaltung von „Klein Borstel hilft e.V.“ im Gemeindehaus ein. Da wir unsere Arbeit wegen des Pastorats bereits aufgenommen haben, kommt der lange geplante Auftakt zwar nun nach dem eigentlichen Start, aber das macht ja nichts. Wir möchten hier allen, die sich schon für AGs eingetragen haben, die Gelegenheit geben, sich kennenzulernen und zu informieren. Einzelne Arbeitsgruppen sind auch bereits aktiv. Und auch Interessierte, die sich noch nicht eingetragen haben, sind herzlich willkommen.
Euer Team von Klein Borstel hilft e.V.


Neues vom 30.12.2015

Begegnung

Unter Leitung von Mona Sielck findet 14-tägig am Donnerstag eine kleine „Teestunde“ mit Familien der Flüchtlingsunterkunft „Borstels Ende“ statt. Im Kindergarten der Kirche Maria Magdalenen haben wir einen schönen Ort gefunden, an dem sich Kinder und Erwachsene begegnen können. Der nächste Termin findet am 7. Januar 2016 um 16.00 Uhr statt. Wer kommen möchte, meldet sich bitte bei Mona Sielck: msielck@gmx.de (erleichtert die Koordination).

Pastorat

Zum Jahresabschluss ein paar Zahlen

[ 26 ] Übernachtungen haben bis heute stattgefunden
[ 756 ] Geflüchtete haben im Pastorat übernachtet
] unzählige fleißige Helfer, die die Wäsche gemacht haben
] unzählige großzügige Menschen, die gespendet haben
[ 172 ] namentlich bekannte Helfer im Pastorat (s.u. – wir hoffen, dass wir niemanden vergessen haben)

Die letzten zwei Monate waren aufregend – doch mit vereinten Kräften hat Klein Borstel diese Herausforderung gemeistert. Die Situation am Hauptbahnhof hat sich glücklicherweise zur Zeit entspannt. Daher werden am kommenden Wochenende keine Geflüchteten ins Pastorat kommen (1.1.2016 – 4.1.2016). Wann die nächsten Termine stattfinden, werden wir kurzfristig über den Newsletter mitteilen.

Euch allen einen guten Start in ein neues Jahr! Glück und Gesundheit sollen Euch stets begleiten.

Euer Team von Klein Borstel hilft e.V.

 


Neues vom 09.12.2015

Auf unserer Website findet ihr nun zwei neue Seiten: zum einen den Blick zurück auf die „Demo gegen den Baustopp der Flüchtlingsunterkunft“ vom 07.11.2015 und zum anderen den Blick nach vorn zum Thema „Privater Wohnraum für Flüchtlinge“:

Demo
Am Samstag, den 07.11.2015, fand in Klein Borstel eine Demo mit dem Titel „Demonstration gegen den Baustopp der Flüchtlingsunterkunft Am Anzuchtgarten – für ein weltoffenes Klein Borstel“ statt. Aufgerufen dazu hatten drei Jugendliche aus Klein Borstel. Klein Borstel hilft hat diese Demo unterstützt und nahm mit zahlreichen Menschen daran teil. weiterlesen

Privater Wohnraum für Flüchtlinge
Es wird immer deutlicher, dass die vielen Flüchtlinge in Hamburg weder kurzfristig noch mittelfristig in angemessenen Unterkünften aufgenommen werden können. Zwar kann die Unterbringung in privatem Wohnraum rein quantitativ auf die Schnelle keine große Abhilfe schaffen – aber: Jeder einzelne Mensch, der nicht im Zelt oder einer Notunterkunft leben muss, zählt! weiterlesen


Newsletter vom 02.12.2015

Liebe Helfer, liebe Spender, liebe Klein Borsteler,

Eingetragener Verein:
„Klein Borstel hilft“ ist inzwischen nicht nur ein eingetragener Verein (e.V.), sondern auch offiziell als gemeinnützig anerkannt. Somit sind wir jetzt endlich in der Lage, Euch eine Spendenquittung für Geldspenden auszustellen.

Spenden:
Falls Ihr die Arbeit von „Klein Borstel hilft“ mit einer Geldspende unterstützen wollt, dann nutzt bitte folgende Bankverbindung:
Inhaber: Klein Borstel hilft e.V.
IBAN: DE91200505501249131705
BIC: HASPDEHHXXX
Wichtig: Bitte gebt Eure Adresse im Verwendungszweck an, falls Ihr eine Spendenquittung bekommen möchtet.
Alternativ könnt Ihr auch via Paypal spenden. Dazu klickt Ihr einfach hier www.klein-borstel-hilft.de/spenden.

Pastorat:
Mit Eurer Hilfe konnten wir in den letzten Wochen die Vorratskammer im Pastorat immer wieder mit Lebensmitteln und konkreten Sachspenden auffüllen. Es wurde auch eine komplette Grundreinigung des Pastorats gespendet. Klein Borstel ist großzügig und das macht uns froh!
Im Pastorat werden mindestens bis in den Januar hinein an jedem Freitag, Samstag und Sonntag ca. 40 Menschen für eine Übernachtung vom Hauptbahnhof aufgenommen.
Egal ob helfende Hand, Sach- oder Geldspende: Es ist toll, wie Ihr alle mitzieht und unkompliziert Hilfe leistet. Vielen Dank auch im Namen unserer Gäste!

Auftaktveranstaltung:
Bitte notiert Euch schon einmal das Datum: Am 26.01.2016 möchten wir alle Mitglieder von Klein Borstel hilft sowie alle, die sich für eine der geplanten Arbeitsgruppen eingetragen haben oder sich dafür interessieren, zu einer großen Auftaktveranstaltung einladen. Der genaue Ort wird noch bekanntgegeben.

Es grüßt Euch,
Euer Team von Klein Borstel hilft e.V.


Newsletter vom 17.11.2015

Liebe Helfer, liebe Spender, liebe Klein Borsteler,

12 Tage Notunterkunft im Pastorat liegen hinter uns. Nun möchten wir diesen Newsletter nutzen, um Euch für die Hilfsbereitschaft, Großzügigkeit und Euren Einsatz zu danken.

Wir sind überwältigt von Eurem Engagement.

In den kommenden Wochen wird der Ablauf wie folgt sein:
Wir nehmen freitags, samstags und sonntags Geflüchtete vom Hbf im Pastorat auf.
Die Pläne hängen im Zelt – hier könnt Ihr Euch jederzeit eintragen, wenn Ihr eine Aufgabe übernehmen möchtet.
Wie es langfristig weiter geht, können wir an dieser Stelle noch nicht absehen. Sobald wir Näheres wissen, werden wir die Informationen an Euch weitergeben.
Wir hoffen und bauen weiterhin auf Eure Unterstützung!

Am Mittwoch, den 18.11.2015 um 19.00 Uhr, wird es für neue und erfahrene Helfer ein Vorbereitungstreffen im Pastorat geben.

Themenüberblick:

  • Hausführung
  • Beschreibung der Dienste
  • kurze Sicherheits- und Hygiene-Einweisung
  • Kennenlernen
  • Erfahrungsaustausch
  • Dauer max. 1 Stunde.

Wir freuen uns auf Eurer Kommen!

Mit lieben Grüßen aus dem Pastorat,
Ilka & Tannaz

 


 

Newsletter vom 11.11.2015

Liebe Nachbarn,

die Versorgung in der Notunterkunft hat sich schon ein wenig eingespielt – wir freuen uns, dass auch dank Eurer Hilfe alles so gut funktioniert.

Nun gibt es zwei Tage Pause und dann wieder neue Aufnahmen zu folgenden Terminen:
Sa 14. auf So 15.
So 15. auf Mo 16.
Fr 20. auf Sa 21.
Sa 21. auf So 22.
So 22. auf Mo 23.

Jeweils am Aufnahmetag ab spätnachmittags und am folgenden Morgen benötigen wir wieder Eure Unterstützung. Ihr könnt Euch ab Donnerstag, 12.11., 08:00h in neue Listen eintragen. Solltet Ihr im Tagesverlauf niemanden antreffen, findet Ihr die Listen im Zelt.

Zur Zeit benötigen wir keine weiteren Spenden, aber wenn sich das ändert, könnt Ihr es auf dieser Seite sehen: http://www.klein-borstel-hilft.de/bedarfsliste/

Außerdem wird der kurzfristige Bedarf weiterhin regelmäßig auf Facebook gepostet: https://www.facebook.com/KleinBorstelHilft/

Danke für Eure Hilfe!
Euer Team von „Klein Borstel hilft“

 


 

Newsletter vom 04.11.2015

Liebe Nachbarn,

wie ihr wisst, hat das Verwaltungsgericht Hamburg entschieden, dass der Bau der Flüchtlingsunterkunft „Am Anzuchtgarten“ vorläufig gestoppt werden muss.

In der Konsequenz bedeutet das, dass den 250 Geflüchteten, die Ende dieses bzw. Anfang nächsten Jahres in der Unterkunft untergebracht werden sollten, in absehbarer Zeit kein angemessener Wohnraum zur Verfügung gestellt werden kann. Darüber hinaus ist zu befürchten, dass von der Entscheidung eine erhebliche Präzedenzwirkung ausgeht, die das Entstehen weiterer Unterkünfte verhindert oder zumindest erheblich verzögert.

Das halten wir vor dem Hintergrund der großen Anzahl von Geflüchteten in Hamburg, die in provisorischen und zum Teil nicht einmal winterfesten Unterkünften leben müssen, für unverantwortlich.
Wir unterstützen weiterhin die Forderung von u.a. ProAsyl nach kleineren und dezentralen Unterkünften, die eine Integration erleichtern. In Anbetracht der aktuellen Situation sind wir jedoch der Meinung, dass kurzfristig reagiert und rasch ausreichend winterfeste Unterkünfte geschaffen werden müssen.

Wir fordern daher die Kläger auf, ihre Klage zurückzuziehen oder sich mit der Stadt so zu einigen, dass möglichst schnell Geflüchtete am Anzuchtgarten untergebracht werden können.

Und wir fordern die Kläger und die Stadt auf, dabei nicht nur sich selbst zu Verhandlungspartnern zu erklären, sondern sofort eine Verhandlungsgruppe zu bilden, in der alle Positionen Klein Borstels vertreten sind – unabhängig von möglichen zukünftigen Bürgerbeteiligungsverfahren.

Außerdem möchten wir euch auf die Demonstration am Samstag, den 07.11., um 12:00 Uhr (Treffpunkt S-Bahn Kornweg) hinweisen:

„Gegen den Baustopp des Flüchtlingsheims am Anzuchtgarten – für ein weltoffenes Klein Borstel“

Klein Borstel hilft wird dort mit einem Redebeitrag präsent sein.

Beste Grüße,
euer Team von „Klein Borstel hilft“

 


 

Newsletter vom 29.10.2015

Liebe Nachbarn,

am gestrigen Mittwochabend erreichte uns die Nachricht, das Verwaltungsgericht habe einen Baustopp für die geplante Unterkunft am Anzuchtgarten verhängt.

Wir können und wollen dieses Urteil nicht juristisch bewerten, weisen aber darauf hin, dass es sich um eine erstinstanzliche Entscheidung handelt – gegen die die Sozialbehörde Rechtsmittel einlegen kann.

Was bedeutet dieses Urteil für „Klein Borstel hilft“ und unser ehrenamtliches Engagement? Zunächst einmal nichts. Wir bereiten weiter die geplanten AGs vor, um bei einer eventuellen Wiederaufnahme der Bauarbeiten keine Zeit zu verlieren. Zudem ist klar: Unser Engagement ist nicht auf eine spezielle Unterkunft am Anzuchtgarten beschränkt. Nachbarschaftliche Hilfe zur Integration wird momentan überall in Hamburg gebraucht.

Für ein weltoffenes Klein Borstel!

Beste Grüße,
Euer Team von „Klein Borstel hilft“

 


 

Newsletter vom 23.10.2015

Liebe Nachbarn,

wir sind begeistert, dass Ihr Euch so zahlreich gemeldet habt, um die Integration der zukünftigen Nachbarn mitzugestalten. Jede helfende Hand, jede gute Idee zählt – vielen Dank für Eure Bereitschaft!

Mit der heutigen Info möchten wir Euch auf den neusten Stand unserer Aktivitäten bringen und Euch einen Ausblick bieten, wie Ihr Euch aktiv einbringen könnt.

Initiative wird Verein

Vorweg: „Klein Borstel hilft“ ist inzwischen als Verein gegründet und zur Eintragung angemeldet. Das Finanzamt hat uns bereits die Gemeinnützigkeit bescheinigt. So sind wir in Kürze auch in der Lage, Spendenbescheinigungen für Geldspenden auszustellen. Wer Lust hat, bei uns Mitglied zu werden, ist herzlich eingeladen. Hierzu werden wir demnächst eine gesonderte Info verschicken. Klar ist: Mithelfen kann jeder, eine Mitgliedschaft ist natürlich keine Voraussetzung!

Arbeitsgruppen

Viele von Euch warten darauf, dass es endlich losgeht und haben sich bereits für konkrete Gruppen angemeldet. Wer dies noch nicht getan hat, kann es jederzeit auf unserer Webseite nachholen. Unter klein-borstel-hilft.de/kontakt finden sich die geplanten Arbeitsgruppen. Hier lohnt es sich immer mal wieder reinzuschauen, da ständig neue AG-Ideen entstehen. Natürlich könnt Ihr Euch auch für mehrere AGs eintragen.

Auftaktveranstaltung

Immer wieder wurde der Wunsch nach einem gemeinsamen Treffen mit allen Unterstützern an uns herangetragen. Eine großartige Idee! Derzeit suchen wir eine Räumlichkeit und einen Termin – und dann geht es los. Bei dieser Auftaktveranstaltung können sich die Mitglieder der einzelnen Arbeitsgruppen kennenlernen und die ersten Schritte gemeinsam planen. Wir informieren Euch, sobald das Datum feststeht!

Hinter den Kulissen

Wir stehen seit Wochen in regem Austausch mit den unterschiedlichsten Organisationen, um für den Start über ein gutes Netzwerk zu verfügen. „Fördern & Wohnen“, die Kirche, die Albert-Schweitzer-Schule, verschiedene Parteien, die Freiwillige Feuerwehr, die IG Klein Borstel, Initiativen aus anderen Stadtteilen, Stiftungen: jeder, von dessen Erfahrungen wir profitieren können, wird derzeit angesprochen und einbezogen. Wir sind aktiv – auch wenn nach außen hin noch nicht viel sichtbar ist.

Solltet Ihr vorab noch Fragen haben, könnt Ihr Euch jederzeit über unser Kontaktformular an uns wenden.

Beste Grüße,
Das Team von „Klein Borstel hilft“